Da Sie gerade diesen Artikel lesen, gehen wir davon aus, dass Sie sich für die Bienenhaltung interessieren und vielleicht sogar Mitglied im Imkerverein Kassel e.V. werden möchten. Das freut uns natürlich ganz grundsätzlich! Bitte lesen Sie dazu diese Stellungnahme des Vorstands vollständig durch. Weiterhin bitten wir Sie, diese Stellungnahme des Niedersächsischen Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit in aller Ruhe durchzulesen.

Die Haltung von Bienen ist ein schönes, dennoch aufwändiges Hobby; in unseren Augen unterschätzen viele Jungimker den erheblichen zeitlichen und finanziellen Aufwand, der mit der Bienenhaltung verbunden ist. Das Halten von "ein paar Bienen" ist nicht sinnvoll und auch einer "Bienenrettung", die unserer persönlichen Auffassung nach bei Honigbienen nicht nötig ist, nicht zuträglich. Wenn es Ihnen um die Erhaltung der Wildbienen und anderer Insekten geht, ist z.B. das Anlegen von Blühstreifen in Gärten ein deutlich wertvollerer Beitrag, als die Aufstellung eines Honigbienenvolks!

Allgemeine Informationen zur Imkerei sind im Internet leicht zu finden. Einen guten Einstieg bietet hier das Portal: https://www.die-honigmacher.de/. Unserer Homepage können Sie aber auch Termine entnehmen zu denen Sie herzlich eingeladen sind. Dort können Sie auch mit Imkern ins Gespräch kommen.

Über die Volkshochschule bieten Vereinsmitglieder jedes Jahr einen Kurs im Wintersemester an, an dem Sie teilnehmen können, um sich zu informieren. Dieser Kurs ist sinnvoll, wenn Sie sich tiefergehend mit dem Thema Bienenhaltung befassen wollen. Er bietet eine hervorragende Grundlage für die spätere Bienenhaltung, verbunden mit einem anschließenden praktischen Teil durch das Bienenjahr.


Verstehen Sie uns bitte nicht falsch; wir möchten Sie nicht von der Imkerei abhalten! Es ist uns nur wichtig, dass Sie verstehen, worauf Sie sich bei der Bienenhaltung einlassen. Bienen können nicht so nebenbei aufgestellt werden. Sie halten mit Bienen Nutztiere und sind somit rechtlichen Vorschriften unterworfen, was auch für die Vermarktung des Honigs gilt. Sie sollten sich entsprechend versichern, detaillierte Kenntnisse erwerben und sich intensiv mit den Bienen beschäftigen; stellen Sie sich die Frage, ob Sie sich eine Kuh anschaffen würden, um eigene Milch zu produzieren. Insbesondere das Erkennen und Behandeln von Bienenkrankheiten, hier insbesondere der Amerikanischen Faulbrut, aber auch von Parasiten wie der Varroa-Milbe erfordern ein hohes Maß an Fachkenntnis und Einsatz. Wir sehen daher die romantische Vorstellung der Haltung eines einzelnen Bienenvolks, z.B. auf dem Balkon, als problematisch an, auch wenn wir damit niemandem unterstellen möchten, dass dies nicht auch fachlich korrekt umgesetzt werden kann.

Bedenken Sie z.B. auch, dass eine Urlaubsreise im Sommer als Imker immer gut geplant werden muss, damit sie zwischen die vielen notwendigen imkerlichen Tätigkeiten zur jeweiligen Zeit passt. Man kann in diesem Zusammenhang als Imker guten Gewissens davon ausgehen, dass nicht eine Woche zwischen April und September vergeht, in der Sie nicht z.B. die Schwarmstimmung, Varroabelastung oder Futtermenge kontrollieren oder den geschätzten Honig ernten, weiterverarbeiten und ggf. vermarkten werden.

Wenn Sie nach Kenntnisnahme und reiflicher Überlegung dieser Information überzeugt sind, dann melden sie sich beim Imkerverein an. Dokumente dazu finden Sie in der Sektion Downloads.

In der Regel sind Imker-Anfänger, die sich für die Bienenhaltung entschieden haben, auch an einer Vereinsmitgliedschaft interessiert. Gerne unterstützen wir Sie dabei. Wir möchten hier allerdings darauf hinweisen, dass der Imkerverein Kassel ein ehrenamtlich geführter Verein und kein Servicedienstleister ist; wir zählen auf eine aktive Mitarbeit unserer Mitglieder. Wir bemühen uns im Rahmen unserer Möglichkeiten darum, Ihnen Hilfestellung bei der Bienenhaltung zu geben; Imkern müssen Sie allerdings selbst. Aus diesem Grunde empfehlen wir Ihnen, sich nicht sofort Bienen anzuschaffen sondern, wenn möglich, erst einmal ein Bienenjahr mit aller Freud und allem Leid an der Seite eines gestandenen Imkers mitzuarbeiten. Wir laden Sie dazu ein, z.B. auf einem unserer Klönabende oder per E-Mail an den Vorstand , Kontakt zu uns aufzunehmen.

Kommende Termine

02 Okt 2020 | 19:30 -
Stammtisch
06 Nov 2020 | 19:30 -
Stammtisch
04 Dez 2020 | 19:30 -
Stammtisch
01 Jan 2021 | 19:30 -
Stammtisch
05 Feb 2021 | 19:30 -
Stammtisch
September 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30

Bienenbörse: Letzte Einträge

Bienenbörse: Weitere Anzeigen